Logo
   Auf welche Seite möchten Sie? Wählen Sie ... Gesprächspartner Wählen Sie ... ErlebnisBild.de Wählen Sie ... Leben in der Vahr Wählen Sie ... VAHReport
   Sie befinden sich Linkweg Startseite/Gesprächspartner: Rahmen, in dem ...
Der Rahmen, in dem alles in einer Firma geschieht - bestimmt maßgeblich den Erfolg.

Dieser Rahmen, in dem alles geschieht, wird ausschließlich vom Chef geformt. Anders gesagt: Außen wie innen. Der Rahmen ist der Ausgangspunkt aller Leistungen und die Quelle für Erfolg oder Misserfolg.

Der Rahmen entsteht im Kopf. Im Kopf des Chefs, der zugleich der Kopf seiner Firma ist. Vom Kopf ausgehend wird der Rahmen geformt, in dem alles geschieht: Arbeitsräume, Organisation, Abläufe, Ordnung/Unordnung, Denk- und Verhaltensweisen, Umgang untereinander und mit anderen, der Umgang mit Kunden - kurz: Alles was in der und durch die Firma geschieht.

Und wieder sind wir bei Bildern!

Der Chef ist immer Vorbild. So oder so. Das Bild in seinem Kopf, - die Vorstellung von seiner Firma und der Firma im Markt, sein Bild von Menschen - ist vergleichbar mit der Sonne. Mitarbeiter entsprechen dem Mond, der die Sonne reflektiert. So gesehen sind die Mitarbeiter das Spiegelbild des Chefs. Wir sollten dankbar sein, das manches Spiegelbild besser als das Original ist.

Der Rahmen hat nichts mit besonders schönen Arbeitsplätzen zu tun. Vielmehr geht es um das Ganze, um das Zusammenspiel von Einstellung und Verhalten. Zum Beispiel ob der Chef eine Vision/Vorstellung (von der Zukunft des Unternehmens) hat und diese gut vermitteln kann, zumindest klar ausdrückt, wie Kunden die Firma als Ganzes erleben sollen.

Entsprechend entsteht der Rahmen, in dem alle Handlungen geschehen. Das sind zuerst immer die Bilder im Kopf der Menschen in der Firma. Beispiel: Wenn Kunden begeistert sein sollen, stehen bestimmt keine vertrockneten Pflanzen auf der Fensterbank oder es dauert ewig, bis jemand ans Telefon geht.

Es ist die Einstellung zu allem, was man tut - für den Kunden, für das Unternehmen.

Das Wissen über und der gezielte Einsatz von Kompetenz, Stärken, Neigungen und Eigenschaften wird nicht anders behandelt als der Rahmen es zulässt. Nur in einem bewusst geformten Rahmen wird diese Grundlage für Wettbewerbsvorteile permanent verbessert.

Denkanstoß: Was erkennen Sie zuerst, wenn Sie bei einer Firma anrufen oder sie persönlich besuchen? Nehmen Sie das Erlebte zum Anlass, entsprechendes Verhalten in Ihrer Firma zu prüfen? Haben Sie Ihre Firma mal als Kunde angerufen? Und falls Sie ein Hotel besitzen, haben Sie schon in allen Zimmern geschlafen? Es könnte sein, dass Sie inzwischen erkennen, wie wichtig Neugier und Aufmerksamkeit für Ihren Erfolg sind. Außerdem lassen sich damit die meisten Fehler vermeiden.

Lesen Sie weiter ...


Mond reflektiert Sonne

Der Mond reflektiert die Sonne - oder: die Mitarbeiter reflektieren den Chef.









Gesprächspartner:

 Sichtbar sein!
 Rahmen, in dem alles ...
 Differenzierung
 Positionierung
 Lächeln als Strategie
 Wettbewerbsvorteile
 Sich einen Namen machen
 Rolf Diehl




Kontakt
Impressum
Startseite













E-Mail: Rolf Diehl (@ einsetzen!) © Copyright Rolf Diehl 2004 - 2009